Veganes Mett


Zutaten: (für 4 Brötchen)

50 g Reiswaffeln
2 kleine Zwiebeln
4 EL Tomatenmark
1 TL Öl
175 ml warmes Wasser
Salz und Pfeffer
Schnittlauch

Das vegane Mett ist ein deftiger Brotaufstrich und sieht echtem Mett täuschend ähnlich. Es ist sehr einfach und schnell zubereitet. Ob zum Frühstück, für Unterwegs oder als Mettigel auf einer Party - das vegane Mett kommt immer gut an. Nicht-Vegetarier sagen sogar, es schmeckt wie Mett aus Fleisch.

Als erstes die Reiswaffeln zerbröselt mit 175 ml warmen Wasser in eine Schüssel geben und ca. 10 Minuten einweichen. Dann die kleingehackten Zwiebeln, einen TL Öl und 4 EL Tomatenmark dazu geben und gut vermischen, bis es eine homogene Masse ergibt. Anschließend ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze sollte mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ziehen. Fertig ist das vegane Mett! Die mit dem veganen Mett bestrichenen Brötchen zum Schluss noch mit Schnittlauch garnieren.

1 Kommentar:

  1. Im ersten Moment was ich stutzig, denn es sieht aus wie richtiges Hackfleisch. Ich selbst könnte sowas nie essen, auch wenn es vegan ist - ist wohl psychisch. ;-) Wenn was wie Fleisch aussieht, kann ich es einfach nicht essen, auch keine Sojaersatzprodukte!

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen